Ich habe lange darüber nachgedacht. Meine Sehschwäche war marginal. Und dann habe ich erfahren, dass Kaderathleten einen gesonderten Preis für das Lasern der Augen über die Sporthilfe angeboten bekommen. Ich habe mir das Ganze mal angeschaut und war etwas enttäuscht.

Die Sporthilfe bietet die Möglichkeit, sich in einem Augenzentrum in Dresden zu einem Sonder-Preis die Augen Lasern zu lassen. Mir war der Aufwand etwas zu hoch auch noch extra nach Dresden zu reisen um mich zu informieren ob das was für mich ist.

Deshalb habe ich beschlossen mich in Köln bei Augenzentrum Maus (http://www.sehkraft.de/) über die ganze Sache mal aufklären zu lassen. Vielleicht würde es sich doch lohnen nach Dresden zu fahren!?!

Dr. Matthias Maus nahm sich meiner an und der Besuch nahm eine sehr interessante Wendung an.

Er erklärte mir, dass sich das Augenzentrum Maus seit längerer Zeit dafür einsetzt, diesen Service für Spitzensportler anzubieten. Dabei geht es auch um kurzfristige Termine und Rücksichtnahme bzw. Planung des Eingriffs vor Wettkämpfen. Außerdem habe ich erfahren, dass in diesem Augenzentrum einer der leistungsstärksten Laser auf der Welt steht!!! Das heißt auch deutlich besser wie in Dresden!

Ich finde es sehr schade, dass die Sporthilfe nur einen Partner in diesem Bereich zulässt – deshalb weise ich noch einmal darauf hin, dass die Jungs bei Maus ebenfalls für Spitzensportler da sind. Und das mit einem der besten Laser der Welt.

Ich habe dann nicht lange gebraucht um mich zu entscheiden :)

Eine Woche später war es dann soweit. Der Eingriff als solches ist kurz (ca. 15 Minuten) und so gut wie schmerzfrei.

Danach entspannt man etwas bei sanfter Musik im Ruheraum und dann geht’s auch schon wieder nach Hause.

Und Tatsache, keine Nachwirkungen und keine Sehschwäche mehr :)

Also weiter geht’s durch das schöne Leben (mit einem scharfen Blick!)