Nach einem Protest des Behindertensportverbandes und weiterem intensiven Nachfragen von Seiten der Medien ist das IPC zu dem Entschluss gekommen, den Weitsprung der T42 Oberschenkelamputierten wieder ins Programm aufzunehmen.
Leider findet der Wettkampf kombiniert mit den unterschenkelamputierten Sportlern in Form eines Punktewettbewerbs statt.
Aus deutscher Sicht ist das sehr ärgerlich.
In meinen Augen ist es schade, dass wir nach einem Punktesystem springen müssen. Somit werden unsere Leistungen immer mit Sprüngen der Unterschenkelamputieren verglichen. Diese haben andere Voraussetzungen und müssen genauso unter diesem Punktesystem leiden wie die Oberschenkelamputieren.

Ich bin trotzdem sehr froh, dass der Weitsprung wieder im Programm ist!